Zurück



 

SPS-Analyzer für S7- und S5-Steuerungen

Allgemeine Beschreibung

Der WinPLC-Analyzer ist ein SPS-Analyzer für S5- und S7-Steuerungen:

  • S7-300, S7-400
  • S7-1200
  • S7-1500
  • VIPA Steuerungen (100V, 200V, 300S)
  • S5-Steuerungen (90U, 95U, ..., 155U)

 Beliebige Operanden der Steuerung können in Form von Kurven aufgezeichnet und danach ausgewertet werden.
Es kann zyklusgenau und abtastgenau aufgezeichnet werden. Weiterhin können verschiedene Trigger eingestellt werden.

Bei der Entwicklung der Software wurde besonderen Wert auf eine einfache Bedienung gelegt.
Auf der rechten Seite des Bildschirms kann ein Hilfe-Wizard eingeblendet werden, der die nächsten logischen Schritte beinhaltet.

WinPLC-Analyzer ist eine ALL-IN-ONE Software. D.h. wenn Sie das Paket kaufen,
sind gleich alle verfügbaren Anbindungen (Treiber) an die Steuerung enthalten.

Die Oberfäche der Software kann in fünf Sprachen eingestellt werden: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch.

Treiber für die Ansteuerung von S5- und S7-Steuerungen sind bereits enthalten.

Wenn Sie bereits die STEP®7-Software von SIEMENS besitzen, können Sie Ihre vorhandene SIEMENS-Adapter mit WinPLC-Analyzer benutzen.
Sollte der SIEMENS Teleservice (Option für STEP®7-Software) installiert sein, können Sie mit WinPLC-Analyzer auch über die Telefonleitung Signale aufzeichnen.

Videos zu WinPLC-Analyzer

Mit diesen Videos können Sie sich einen ersten Eindruck von WinPLC-Analyzer verschaffen.

Video 1: WinPLC-Analyzer vorbereiten

  • Dauer des Films...........: 01:47 Min.
  • Größe des Films...........: 648 KB

Video 2: Aufzeichnung erstellen

  • Dauer des Films...........: 03:22 Min.
  • Größe des Films...........: 4588 KB

Video 3: Aufzeichnung auswerten

  • Dauer des Films...........: 04:47 Min.
  • Größe des Films...........: 1797 KB

Neuerungen in Version 3

Die Neuerungen der Version 3 von WinPLC-Analyzer:

  • Neue Aufzeichnungsart: Offline-Aufzeichnung.
    Mit der Offline-Aufzeichnung kann abtastgenau und zyklusgenau aufgezeichnet werden.
    Währen der Aufzeichnung kann der PC bzw. das Notebook von der SPS getrennt werden.
    Die Aufzeichnung läuft solange bis der eingestellte Speicherbereich voll geschrieben ist.
    Bei der Offline-Aufzeichnung ist es auch möglich, verschiedene Trigger (Uhrzeittrigger, Aufzeichnungstrigger) zu verwenden.
     
  • Anfertigung von sog. Snapshots bei der abtastgenauen Aufzeichnung.
    Snapshots sind ganze Operandenbereiche (z.B. MB0 bis MB100), die beim Auftreten eines Events von der SPS geladen und
    zusätzlich zum Signalverlauf dargestellt werden können.
    So sind Sie in der Lage in bestimmten Fällen weitere Informationen abzulegen und bei Bedarf abzurufen.
     
  • Die Darstellung der Kurven kann auf "Standard" oder "Klein" eingestellt werden.
    Damit können bei Bedarf mehr Signale auf eine Bildschirmseite untergebracht werden.
    Der Dialog "Aufzeichnung starten" wurde verbessert.
    Hier werden die Zustands-LEDs (RUN, STOP, SF, BF1, BF2) der SPS dargestellt.
    Es kann so sofort erkannt werden, ob eine Fehler-LED (z.B. Sammelfehler) der SPS leuchtet.
     
  • Neuer Dialog "Grundeinstellungen". Hier kann die bevorzugte Darstellung (Standard oder klein),
    Farbe und Linienstärke hinterlegt werden.
     
  • Neue Menüeinträge im Kontextmenü des Signalfensters:
    - Alle Signale: Standard Darstellung
    - Alle Signale: Kleine Darstellung

     

Key Features

  • Aufzeichnung von Signalzuständen (E, A, M, T, Z, D) innerhalb einer S7- und S5-Steuerung.

  • Abtastgenaue Aufzeichnung (Abtastrate kann eingestellt werden)

  • Zyklusgenaue Aufzeichnung (zwei verschiedene Varianten):
    - Zyklusgenau dynamisch (optimal für viel Daten, die sich nicht in jedem Zyklus ändern)
    - Zyklusgenau permanent (optimal für wenig Daten, die sich in jedem Zyklus ändern)

  • Offline-Aufzeichnung (zyklusgenau und abtastgenau). Hier muss während der Aufzeichnung
    der PC nicht mit der SPS verbunden sein! NEU IN VERSION 3

  • Darstellung der Signale in "Standardgröße" oder "kleine Darstellung" NEU IN VERSION 3

  • Bei Installation auf einem SIEMENS PG können die integrierten Adapter verwendet werden.

  • Unterstützung von "Routing"

  • Versenden von SMS bei bestimmten Ereignissen (auch als Störmeldesystem einsetzbar)

  • Vergleichsfunktion um aktuelle Aufzeichnungen mit älteren Aufzeichnungen zu vergleichen

  • Beliebige Beschriftung der Signale

  • Alle verfügbaren Treiber für S7- und S5-Steuerungen bereits enthalten.

  • Triggermöglichkeiten (Zeittrigger, Operandentrigger)

  • Definition von komplexen Trigger über eine Anweisungsliste. Diese Trigger können für die Aufzeichnung,
    Versenden von SMS oder Bildschirmmeldungen verwendet werden.

  • Einfache Bedienung

  • Schnelle Einarbeitung durch den Hilfe-Wizard

  • Windows 32-Bit-Anwendung ausgelegt für Windows XP und Windows VISTA

Einsatzmöglichkeiten

Eine klassische Anwendung eines SPS-Analyzers ist wohl die Fehlersuche. Besonders sporadische Fehler,
d.h. Fehler die ungegelmäßig auftreten, sind nicht einfach zu lokalisieren.
Da ist es oft hilfreich, die interessanten Operanden über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen. Tritt der Fehler nun auf,
kann in der Aufzeichnung leicht die Ursache ermittelt werden.

Auch bei der Inbetriebnahme ist WinPLC-Analyzer ein hilfreiches Tool um die Verdrahtung zu überprüfen.
Weitere Einsatzgebiete können z.B. die Beweisführung bei auftretenden Fehlern in einer Anlage oder die
Prozess-Optimierung sein.

Optimal auch für SIEMENS PGs

WinPLC-Analyzer ist eine optimale Ergänzung zu Ihrem SIEMENS Programmiergerät (PG).
Nach der Installation können Sie sofort über den Verbindungsweg "Simatic-Net" die auf dem PG vorhandenen MPI-Adapter benutzen.

Enthaltene Treiber

WinPLC-Analyzer wird immer mit allen verfügbaren Treiber bzw. Anbindungen ausgeliefert.
Ohne weitere Investitionen können Sie z.B. über Ethernet eine S7-300 PN-CPU  ansprechen oder einen evtl. vorhandenen
Netlink-Lite oder Netlink-PRO verwenden.

Folgende Anbindungsmöglichkeiten sind implementiert:

  • MPI RS232 (PC-Adapter) für MPI-Adapter, die an die serielle Schnittstelle angeschlossen werden.

  • MPI USB für MPI-Adapter, die an die USB-Schnittstelle angeschlossen werden (mit virtueller COM-Schnittstelle)

  • Netlink-Lite, MHJ-Netlink, IBH-Link

  • TCP/IP (an Ethernet-Anschluss der SPS)

  • S5-Treiber über PG-Kabel seriell (TTY-Adapter auf S5-Steuerung)

  • Ankopplung an SIMATIC® Net (damit können alle SIEMENS Adapter verwendet werden)

Mit dem Verbindungsweg "Simatic® Net" können alle org. SIEMENS Adapter verwendet werden.
Beispiele:

  • CP5512 (Notebook-Adapter für MPI/Profibus)

  • CP5611 (PCI-Karte für MPI/Profibus)

  • SIEMENS USB Programmieradapter

  • Vorhandene Adapter in SIMATIC® PGs

Voraussetzung ist, dass auf dem Rechner eines der nachfolgenden SIMATIC® Softwarepakte installiert ist:

  • STEP®7 Basisversion mind. Version 5.x
  • SIMATIC® NCM PC
  • SIMATIC® NET PC-Software
  • Prodave V5.6 mit Servicepack 1

Systemvoraussetzungen

WinPLC-Analyzer benötigt auf der Festplatte ca. 25 MB und läuft mit allen aktuellen Windows Betriebsystemen:

PC PC mit 500 MB Arbeitsspeicher,
oder SIEMENS PG (die Schnittstellen des SIEMENS PGs können verwendet werden)
Betriebsysteme Windows XP (Home- und Professional), Windows VISTA, Windows7 (32- und 64 Bit), Windows8 (32- und 64 Bit)
Diese Interfaces werden ohne
zusätzliche Treiber unterstützt
MPI-Adapter seriell, MPI-Adapter USB (nur mit virtueller COM-Schnittstelle), MHJ-Netlink, Netlink-Lite, IBH-Link, NETLink-PRO, Ethernet (SPS hat Ethernetschnittstelle, bzw. Ethernet-CP)
Diese Interfaces werden unterstützt, wenn SIEMENS STEP®7 V5.x, oder Simatic Net Alle Siemens-Interfaces (CP5512, CP5611, Siemens MPI-Adapter USB, usw.)
Diese Interfaces werden unterstützt, wenn SIEMENS Teleservice installiert ist. Alle TS-Adapter von SIEMENS und dazu kompatible Adapter für die Fernwartung.

Lieferumfang

WinPLC-Analyzer wird in einem hochwertigen Softwareverpackung inkl. gedrucktem Handbuch in Deutsch und Englisch ausgeliefert.

WinPLC-Analyzer inkl. gedrucktes Handbuch (Deutsch/Englisch).
Die Oberfläche inkl. Online-Hilfe kann in folgenden 5 Sprachen dargestellt werden:
Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch.
EUR 990 zzgl. MwSt.
EUR 1178,10 inkl. 19% MwSt.
- S7 Treiber für MPI-Leitung seriell (Abtastgenau und *zyklusgenau*) im Preis enthalten
- S7 Treiber für Netlink/IBH Link über TCP/IP (Abtastgenau und *zyklusgenau*) im Preis enthalten
- S7 Treiber für Netlink-PRO über TCP/IP (Abtastgenau und *zyklusgenau*) im Preis enthalten
- S7 Treiber Ethernet (z.B. CP343) (Abtastgenau und *zyklusgenau*) im Preis enthalten
- S7 Treiber für SIMATIC Net (Abtastgenau und *zyklusgenau*)
  (CP5512, CP5611 , SIEMENS USB Adapter)
im Preis enthalten
- S5 Treiber für PG-Leitung seriell (Abtastgenau) im Preis enthalten

Sie erhalten für den Kaufpreis WinPLC-Analyzer mit allen verfügbaren Treibern.
Das Nachkaufen von teuren Treibermodulen bleibt Ihnen erspart.
Wenn Sie bereits MPI-Adapter von SIEMENS besitzen, können diese verwendet werden.


Screenshots

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.

   

Dialog "Aufnahme starten"

Dialog "Eigenschaften eines Signals"

Bild "Gesamtansicht 1"

   
         
   

Bild "Gesamtansicht 2"

Dialog "Signale verwalten"

Dialog "Verbindungen verwalten"

   





Zurück